Code 2
HIMBERGEN SAMENMISCHUNG FÜR KANARIEN

Bei der Zusammenstellung einer Samenmischung für Kanarien müssen wir folgende Faktoren berücksichtigen.

 

1. Die geeigneten Samen sollen den einzelnen Vogelgattungen angepasst sein, wie zum Beispiel Kanariesamen, entspelzter Hafer, Rübsen, Negersamen, Hanfsamen und Leinsamen.

 

__________________________________________________________

Samengattung         Feuchtig-   Roh     Roh       Roh    Rohfaser   Kohle-

                                 keit %        Asche  Eiweiss  Fett                     hydrate

                                         %            %          %        %         %             %        

__________________________________________________________            

Stärke-reich:  

Kanariensamen            12,8       4,7       15,1       6,1        5,3         56,0 

entspelzter Hafer          10,6       1,8       13,9       8,0        1,5         64,2 

 

Fett-reich:

Rübsen                           7,5      4,5       20,0     42,6        7,6         17,8

Negersamen                   6,6      3,9       20,7     42,2      13,5         13,1

Hanfsamen                     8,7      4,8       19,5     32,1      16,9         18,0

Leinsamen                     9,4      5,3       21,5     34,2        7,3         22,3

__________________________________________________________

 

Obwohl sich die Gehalte der einzelnen Samen unterscheiden, kann jeder Vogelliebhaber in der Tabelle sehen, dass Kanariensamen und entspelzter Hafer einen niedrigeren Eiweissgehalt (Protein) und Fettgehalt haben als die fettreichen Samen.

Die stärkereichen Samen dagegen haben einen höheren Gehalt an Kohlehydrate (Zucker und Stärke).

 

Die Unterschiede in Zusammensetzung haben zur Folge, dass der Energiewert der fettreichen Samen höher ist als die hier genannten stärkereichen Samen. Bei dem Zusammensetzen einer Samenmischung müssen wir hierauf Rücksicht nehmen; siehe auch Punkt 2 und  3.

 

Das Eiweiss jeder Samensorte wird aufgebaut aus verschiedenen Aminosäuren. Das Verhältnis der Aminosäuren in dem Eiweiss unterscheidet sich aber per Samensorte. Mit dem Mischen der Samen bekommen wir ein hochwertiges Nahrungseiweiss, dass den Nahrungsbedarf unserer Vögel besser entgegenkommt. Auch die Variation der Spurenelemente wird grösser. Es ist ja nicht ausgeschlossen, dass bei längerer Verabreichung von nur einer Samensorte bestimmte Spurenelemente überdosiert werden.

 

2. Die Samenmischung muss afgestimmt sein auf die Periode in der die Vögel leben; Zucht-, Mauser- und Ruhezeit.

In Zucht- und Mauserzeit ist der Bedarf an einem variërten Eiweiss grösser als in der Ruhezeit, weil da Wachstum stattfinden soll. Während der Zucht sehen wir innerhalb einiger Wochen das gerade geborene Jung wachsen zu einem ausgewachsenen Vogel, und in der Mauserzeit wird das Eiweiss aus der Nahrung umgesetzt in der Bildung neuer Federn.

 

Um dieser Wachtstum während Zucht- und Mauserzeit zu ermöglichen sollen auch genügend Energiestoffe (Kohlehydrate und Fette) aufgenommen werden für die verschiedenen Lebensverrichtungen, wie fliegen, brüten, Samen enthülsen, die junge Vögel füttern, die Körpertemperatur auf Niveau erhalten.

In der Ruhezeit ist der Eiweissbedarf etwas niedriger. Der Bedarf an Energiestoffen ist afhängig von den Umständen der Umgebung während dieser Periode; Siehe auch Punkt 3.

 

Auf Grund obenstehender Betrachtungen haben wir zei Samenmischungen für Kanarien:

- Code 2: zu gebrauchen während Zucht- und Mauserzeit,

Mit 17,4% Roh Protein und 22,9% Roh Fett und

- Code 14: zu gebrauchen während der Ruhezeit

Mit 17,1% Roh Protein und 20,8% Roh Fett, die ausserdem eine konstante Zusammensetzung in der diesbezüglichen Periode haben.

 

Durch das Erwähnen von Protein- und Fettgehalt weiss jeder Vogelliebhaber was er seinen Kanarien füttert.

Das ersetzen von bestimmten Samen (z.B Kanariensamen oder Negersamen) bei einer zeitlichen Steigerung der Marktpreise darf nicht dazu führen, dass weniger verabreicht wird. Per Kilogramm wurde die Samenmischung dan vielleicht billiger sein, aber der Kanarie wird mehr pfuschen und bekommt nicht was er braucht. Am Ende ist est für den Liebhaber doch teurer und die Vögel haben sich nicht in den Basis ihres Nahrungsbedarf ernähren können. Denn der Aufbeu des Eiweisses einer solchen Samenmischung ist weniger variërt.

 

3. Die Umgebung während der verschiedenen Lebensperioden sind bei jedem Vogelliebhaber verschieden:

- die Temperatur; innen geheizt, innen ungeheizt, aussen.

- der Raum; grosse Volière aussen oder kleiner Zuchtkäfig innen.

So werden z.B. Kanarien - die in der Ruhezeit draussen sind - eine grössere Reserve an Energiestoffen anlegen müssen (Fettablagerung unter der Haut), damit sie die kalte Winterperiode überstehen können. Dies kann der Liebhaber erreichen durch das Zufüttern von 10% Rübsen (mit 20% Roh Protein und 42,6% Roh Fett) in die bestehende (Ruhe)-Mischung.

 

Kanarien, die in dieselbe Ruheperiode innen und geheizt in einem kleinen Käfig gehalten werden (und also weniger Bewegungsfreiheit haben), dürfen nicht soviel Energiestoffe aufnehmen, wie die vorher erwähnten Kanarien.

Würden sie doch zuviel bekommen, dan wird es zu einer übermässige Fettablagerung führen. Zu fette Kanarien, welche weniger geeignet sind für die Zucht. Diese Kanarien bekommen die Ruhemischung also wie sie ist.

 

Das in kontrollierter Menge füttern von Vögeln, die in Zuchtkäfige gehalten werden, bleibt eine Bedingung um den Wert einer guten Samenmischung zur Geltung kommen lassen.

 

Berücksichtigen wir die verschiedenen Lebensperioden (Punkt 2) und die Umgebung (Punkt 3) bei dieser Fütterungsmethode, dann kommen wir dieser Samenmischungen für Kanarien auf eine verantwortungsvolle Weise dem Nahrungsbedarf entgegen.

 

Für verkauf in Deutschland: www.papageientreff-rheinhessen.de

mit online-shop.